M. sc. lena hinkelmann

Neben der Behandlung von Essstörungen, Ängsten, ADHS und Zwängen liegt mein Schwerpunkt in der Behandlung von Depressionen und Burnout sowie der Stressprävention. Neben den „klassischen“ verhaltenstherapeutischen Interventionen, nutze ich Methoden der „3. Welle der Verhaltenstherapie“. Dazu zählen u.s. Techniken der Acceptance & Commitment Therapie (ACT), der Schematherapie sowie metakognitive Therapieelemente. Neben der Arbeit mit Erwachsenen, behandele ich auch Kinder und Jugendliche, die unter psychischen Belastungen leiden.

 

 

Qualifikationen

 

·       Approbierte psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie)

 

·       Eintragung im Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg

 

·       Zusatzqualifikation Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

 

·       Achtsamkeitsbasierte Verfahren

 

·       Fortbildungen im Bereich der Acceptance & Commitment Therapie (ACT) und der Schematherapie

 

 

 

 

Beruflicher Werdegang

 

Nach Abschluss meines Psychologiestudiums an der Universität Göttingen begann ich die Ausbildung zur psychologischen Psychotherapeutin für Verhaltenstherapie und meine psychotherapeutische Arbeit. Seitdem konnte ich in verschiedenen Bereichen meine Kompetenzen ausbauen und erweitern:

 

·       Tätigkeit in der gerontopsychiatrischen und allgemeinen Tagesklinik der Universitätsmedizin Göttingen

 

·       Angehörigenberatung bei Demenzerkrankungen

 

·       Leitung von Gruppentherapien (Entspannung, Depression)

 

·       Ambulante Behandlung Erwachsener, Kinder und Jugendlicher

 

·       Tätigkeit in der Ambulanz des Fachzentrums für Stressmedizin und Psychotherapie Eppendorf

 

·       Coachings zum Umgang mit Stress